Unsere Ziele und Werte

Oberstes Ziel ist die Förderung der Kinder in ihrer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung und -entfaltung.

Dabei geniessen sie jede individuelle Hilfe von uns,die sie dazu brauchen.
Wir schaffen eine liebevolle, gemütliche Atmosphäre, in der es den Kindern leicht fällt, sich Anderen gegenüber zu öffnen und neues für sich aufzunehmen, zu verarbeiten und umzusetzen.

In dieser familiären Umgebung lernen die Kinder Regeln und Grenzen kennen.
Sie verstehen, dass so diese anheimelnde Atmosphäre geschützt und gewährleistet wird.

Die Kinder lernen „spielend“ sich in einer Gruppe einzuleben und finden Freunde.
Der Tageslauf wird ganz nach den Bedürfnissen der Kinder ausgerichtet.
Wir nutzen die Möglichkeit, unsere Kinder innerhalb der Gruppen in kleine Teilgruppen aufzuteilen, um so mehr altersdifferenzierte Beschäftigungen durchführen zu können.

Dadurch erhalten die Kinder auch eine gewisse Ruhezeit im Tageslauf.
Trotzdem führen wir oft altersgemischte Beschäftigungen durch, damit die Kleinen von den Grossen lernen können und umgekehrt.

Uns ist es wichtig, dass die Kinder aus ganzheitlichen Erfahrungen lernen, egal ob sie spielen, singen, kochen, gestalten, tanzen, lachen, streiten, wütend sind, traurig sind, schlecht gelaunt sind, lustig oder stolz sind.

Das alles zu erleben, ist Teil des menschlichen Lebens.

Wert legen wir auf einen liebevollen Umgang untereinander, dass jeder mit seiner Individualität und Familienstruktur respektiert und toleriert wird.

Um diese Normen, Werte und Ziele zu erreichen, benötigen wir gewisse Gruppenregeln, die den Kindern helfen, sich zu orientieren.

Diese gelten für alle und werden ohne Zwang, aber mit einem gesunden Mass an Konsequenz vermittelt.

Es ist gleich, ob pädagogisches Personal, Eltern, Praktikantinnen oder die Kinder selber einander helfen, diese Regeln zu verinnerlichen. Die Vorbildwirkung aller spielt eine grosse Rolle